panellets.jpg

Alle Weihnachtsliebhaber mögen mir verzeihen, aber dieses Fest ist wahrlich nicht mein liebstes. Allein, die typischen Süßwaren haben es mir dann ja doch angetan. Und selbst in spanischen Bäckereien, deren Backwaren mir sonst zu pompös, schaumig-sahnig-eischneeig sind, tauchen ab Herbst Leckerlis auf, die mich zum Kauf reizen.

Gut, es ist noch ein bisschen hin bis Weihnachten, erst kommt Halloween und damit auch Allerheiligen. Zu diesem Anlass werden in Spanien die „dulces de todos los santos“ gebacken, darunter auch kleine Pinien-Marzipan-Bällchen, sogenannte Panellets. Sie bestehen aus Mandeln, Zucker, etwas Zitronenschale sowie Kartoffeln oder Süßkartoffeln, die erst zu kleinen Kugeln und dann in Pinienkernen gerollt und gebacken werden. Statt Pinienkernen werden manchmal auch gehackte Mandeln verwendet, das ist zumindest in Deutschland etwas preisgünstiger (in Spanien sind Pinienkerne etwas günstiger, dafür die Mandeln genauso teuer wie Pinien).

dulces-del-convento_b.jpg

Der Geschmack ist wahrhaft göttlich! Vor Ort gekauft habe habe ich bisher diejenigen einer entzückenden kleinen Bäckerei in im Sevillaner Stadttteil Triana, fast direkt an der Puente Isabel, stadtauswärts auf der rechten Seite. Sie sind nicht günstig, aber Weg und Preis lohnen sich ( 6,50€/ 100 gramm (= ca. 5 Stueck)). Sie sehen hausgemacht aus und schmecken auch so. Fünf Sterne. Außerdem gibt es sie im Klosterverkauf auf der Avenida de la Consitución. Dort sind sie fast das ganze Jahr im Angebot, sind aber teurer und weniger lecker.

Selber machen geht so:

  • 250 g Puderzucker
  • feingeriebene Schale einer Zitrone
  • 300g geschälte, fein geriebene Mandeln
  • 50g gekochte Kartoffel oder Süßkartoffel, heiß gepresst und dann abgekühlt
  • 50g Pinienkerne (oder eben gehackte Mandeln)
  • 1 Ei

Zubereitung:

sugar2.jpg

Zucker, Zitronenschale, Mandeln und Kartoffel gut vermischen. Die Masse in eine Plastiktüte wickeln und mind. 12 Stunden kühl stellen. Dann walnussgroße Kugeln aus der Masse formen, in den Pinienkernen wälzen, durch das verlepperte Ei ziehen und dann auf ein Backblech setzen. Darauf achten, dass möglichst wenig Eimasse unter den Bällchen einen Fuß (d.h. eine Pfütze, die dann festbäckt) bildet. Im auf 180°C vorgeheizten Ofen etwa 10 min. backen und zum Schluss nochmal 2 Minuten übergrillen. Höllisch aufpassen, denn sie verbrennen schnell. Ein Filmchen (auf katalanisch) gibt’s hier.

Advertisements